we make art great again | exklusive künstler | CO2-neutral | versandkostenfrei

daniel zerbst

Hintergrundinformationen

Daniel Zerbst wurde 1974 in Braunschweig geboren.

1989-1993 absolvierte er erfolgreich eine Ausbildung zum Gold- und Silberschmied in Wolfenbüttel und Braunschweig. Besuchte anschließend die Fachschule für angewandte Kunst in Hannover, so wie Braunschweig und wurde unterrichtet in Stilkunde, Zeichnen, Aquarell und Kalligrafie

1990 – Erste Ausstellung v. Malerei u. Zeichnungen im Kulturhaus in Wolfenbüttel.

1991 – Ausstellung in der Bibliothek Wolfenbüttel.

1992 – Preis „Junges Design“ u. Kollektivausstellung der Fundation „Sprengel Museum“ in Hannover.

1993 – Ausstellung + Performance in den Räumen des Kultur u. Fremdenverkehrsamt in Braunschweig.

1995/1996 – Ausstellung: Galeria Sophie van Schendel, Societat I’Amistat, 2000 – Galeria Carlos Lozano in Cadaques, Spanien. Gruppenausstellung „Unicorn“ (Ateneu Cadaques) und Auktion in Spanien, Italien u. Deutschland. Einzelausstellung Galerie Ladenatelier in Braunschweig.

2001 – Ausstellung in der Galerie Kabinet Beekmann in Marrum, Niederlande.

2004 – Einzelausstellung im Kulturverein in Barcelona, Spanien. Gruppenausstellung Miniprint International (Galeria Fort) in Spanien, Galeria LEtang d’Art in Frankreich u. Wingfield Arts Festival in England. Gruppenausstellung der Galeria Ecafrica in Barcelona, Spanien. Gruppenausstellung Centre d’Art in Sitges, Spanien. „Eros und Thanatos“, Okerterassen in Braunschweig, Deutschland. Mitarbeit an Cadaquwa Surrealistisch Eiland, Dokumentarfilm v. Jaspar van Laar u. FHJ, Niederlanden. Einzelausstellung im Museum Edif. Reial Cercle Artistic, Sala Güell in Barcelona, Spanien. Einzelausstellung im Circolo Culturale Punto G in Genua, Italien. „Cos A Cos“, Gruppenausstellung im Center Civic Can Felipa in Barcelona. Kuration: Javier Briongos Ibanez, Kurator der Fundacio‘ Miro. TV – Interview für Kanal BTV.

2005 – Gründung des Gilgamesh Project mit Javier de Juan-Creix.

2007 – Internationales u. interdisziplinäres Kunstproojekt, angelehnt an das Gilgamesh Epos (Sumerisch, gilt als älteste erhaltene Literaturwerk der Menschheit). Ausstellung des Projektes: Museu Recreativo I‘ Amistat in Cadaques, Bienale „15 Artistica“ in Tarragona, Espia Fotografic Can Baste‘ in Barcelona, Expo. Audiovisual und Vortrag in der UNED (Universidad de Distancia) in Tudela, Navarra in Spanien. „Circolo Culturale G.“ in Genua, Italien. „Galerie Unter Strom“ in Berlin. „GaneshArtGalerie“ in Köln. Produktion u. Regie Video The Epic of Gilgamesh, 7min. Soloshow Transformacio, Caixa de Girona in Figueres, Spanien. Gruppenausstellung Galerie „Kunstwerke“ u. Ausstellung „Deutschland“ in Frankfurt a.m. Portrait u. Kollaboration mit Richard Hamilton, GB (Polaroids+Mix. medium). TV-Interview für Canal 3, Frankreich.

2008 – Kunststipendium u. Werksschau in Frankfurt a.m. (K. Bumiller Projekt). Produktion u. Regie v. Kurzfilm NACHTFLUG (10min). In Frankfurt a.m. Expo Noves Iconen (Neue Iconen), Galeria Siart, Tramuntana Festival (audiovisual and electronic Arts) in Cadaques u. Cap de Creus, Spanien. Kollaboration Trafic d’Imatges u. Projektion „Nachtflug“ im CAIXAFORUM, Barcelona. Auswahl für das Festival Internacional de Arte Contemporaneo 08 (BAC 08) (internationales Festival der Gegenwartskunst) im CCCB in Barcelona. Gilgamesh Project, Ausstellung + Multimedia Installation im Palacio de St. Adrian der UNED Tundela, Navarra – Spanien. Gast im TV Programm Made in Barcelona, UrbeTV, Spanien. Phase Rem, Einzelausstellung in der Vacio Gallery, Paseo de Gracia, Barcelona. Katalog.

2009 – Ausstellung Phase Rem in der Vacio Gallery u. Ausstellung mit Damien Hirst im Boulevard Rosa Paseo de Gracia, Barcelona. Gruppenausstellung de Chillida a Tapies, Salas de la Amistad, Cadaques. Produktion Tramuntana Festival 09 (Festival der elketronischen Künste), Cap de Creus, Spanien. Filmpräsentation „Nachtflug“ am Theater von Figueres. 2.Ruta d’Art, Expo im Museum des gotischen Gefängnis in Castello d’Empuries / Spanien.Katalog. „Reloaded Memories“, Gomez Turu Gallery, Consell de Cent, Barcelona. Kollaboration in der TVserie Works of the World, WGBH Boston, USA. Video Presentation H2o Flimmakers, Galeria H20, Barcelona.

2010 – Ausstellung „Revolver girls“, Jens Fehring Gallery in Frankfurt a.m. Produktion Kurzfilm TRANSIT, englisch, 17min. Präsentation TRANSIT im VAD Festival (Internationales Festival für Video und digitale Kunst) in Girona, Spanien. Nominierung für den „Metropolis“- Preis. Ausstellung Revolvergirls + Sweet Stormbringer. Showroom Musas, Barcelona/Spanien.

2011 – Präsentation in der Art Madrid (Internationale Kunstmesse Madrid), Gomez Turu Gallery Barcelona in Madrid, Spanien. Konzeptausstellung Art Hybrids in der Galerie de I’Echarpein Toulouse, Frankreich. Art I Braus, Kollektiv Ausstellung, Gomez Turu Gallery (mit Miquel Barcelo), Barcelona, Spanien. Reportage Ausstellung Barcelona Vidas Anonimas, TV 6 / Spanien. Produktion Kurzfilm Phase Rem, 10min. Kollektiv-Expo 31 Mini Print Internacional, Adogi-Taller Galeria Fort, in Spanien, Frankreich (Bages) u. England (Wingfield Arts Festival). Ausstellung Süßes Gift, Galerie Hof – Nr.3 in Goch / Deutschland. Präsentation von Phase REM (Filmmakers) in der Galeria H2o in Barcelona. Kollektiv Ausstellung 12×12 Galeria ArtMenudo in Lugo (Galicia)

2012 – Einzelausstellung ZEITGEIST in der Gomez Turu Gallery in Barcelona. Produktion OPAL, shortcut/videopoem, 5.15min. Ausstellung u. Performance Bodyprints + MotorArt mit der spanischen Pornodarstellering Tamara Dix in der Hot Dreams Gallery in Barcelona. Audiovisuelle Performance und Projektion von TRANSIT in der Galerie Crater in Barcelona. Megacool 4.0 Jugend und Kunst, Kollektivausstellung im K/Haus in Wien, Österreich. Oragnisiert von dem Nationalarchiv der Jugendkultur und der Goethe Universität in Deutschland sowie dem Verein bildender Künstler Österreichs. Katalog.

2013 – ARTGESCHOSS / 35Künstler 350Exponate. Katalog. Wolfenbüttel. SummerShow, Riera Gallery in Barcelona, Spanien. 42e Festival International de Musica de Cadaques. Posterdesign u. Katalog. 33e Miniprint International, Galeria Fort, Preisträger des internationalen Wettbewerb Miniprint 2013. Katalog. Ausstellung in Cadaques u. Pineda de Mar / Spanien sowie Bages in Frankreich u. dem Wingfield Arts Festival in England. Video Yes We Camp (muses, amazones and hunting areas) 5 min. Yes We Camp, Ausstellung in der Galerie Kunst Konsortium in Braunschweig. Ausstellung Surrealisme Ahir i Avui, mit Arbeiten u.a von Max Ernst, René Magritte, Joan Miró u. Salvador Dalí. Im Kunstverein Sa Nostra / Kirche Sant Antoni in Mahón. Katalog. Teilnahme / Projektion beim Cicle de Cinema Surrealista mit den Kurzfilmen Phase Rem u. Opal. Mit Arbeiten u.a von David Lynch oder Luis Bunuel. Cines Ocimas und Ateneu von Mahón, Balearische Inseln, Spanien.

2014 – WOANDERSLAND, Einzellausstellung u. Retrospektive in der Galerie Hof Nr.3 in Kalkar, Deutschland. Katalog. Einzelausstellung / Preis des 33.Miniprint International Prize de Cadaqués. ADOGI / Galeria Fort. Katalog. Weitere Ausstellungen in der Fundació Tharrars d’Art Grafic, Barcelona u. Museu de Miniatures, Besalú. Galeriie LÉtang d’Art in Bages, Frankreich u. Wingfield Barns in England. Kollektivausstellung All the Winners 1981-2013 in der Galeria Aqua Fortis in Barcelona, Spanien. Teilnahme an der Austsellung / Retrospektive „Richard Hamilton in Cadaqués / Collaboration“. Mit arbeiten von R. Hamilton mit Marcel Duchamp und Dieter Roth. Galeria Cadaqués, Spanien.

2015 – Produktion Kurzfilm EALON, Science Fiction, Englisch, 15min. Soundtrack von Dj Koze u. Apparat. Präsentation des Analogen Cyber Fries (Ölmalerei u. Bleistiftzeichnungen auf 9 Leinwänden, 700 x 80cm) Gruppenausstellung Die Welt der Kunst, Galerie Hof Nr.3 in Kalkar. Gruppenausstellung Privat Collectors in Utrecht, Niederlanden. Heroes and villains, Ausstellung u. Konferenz in der Galerie Kulturkossan u. im Kunstverein auf Stenegrâd in Järvsö, Schweden. Publikation (Der Tod und das Mädchen) in dem Buch Death Representations in Literatur: Forms an Theories by Adriana Teodorescu, Cambridge Scholars Publishing / British Libary, England. Gruppenausstellung „Preisgewinner 34 Jahre Miniprint“ im Museum für Miniaturen in Besalu, Spanien. The analogue cyber frieze u. Projektion von Ealon in der Fabrica Lehmann, ComaNegra Barcelona, Spanien. Art Source Dublin 2015 (präsentiert von der Absis Art Gallery) Internationale kontemporäre Kunstmesse in Dublin, Irland.

2016 – Teilnahme mit dem Analogen Cyber Fries am Kunstprojekt We The Explorers, Mission OsirisRex, NASA, USA. Präsentation der Kunstakademie Kalkar. Kollektivausstellung mit der Galerie Hof Nr.3 in Kalkar. Ausstellung Yes We Camp – Heroes and villains, ARTI.G in der Justizvollzusanstalt für Frauen in Vechta. Kollegtivausstellung im Atlantic Grand Hotel in Bremen. Kuratiert von der Galerie Artdocks Bremen u. Berlin selected artists BSA. Aufnahem der prämierten Arbeiten des Miniprint International CDQ im Nationalarchiv der Biblioteca Nacional de Catalunya in Barcelona. „36 Miniprint Internacional de Cadaques“ Gruppenausstellung in der Galeria Fort, Centre d’Art, Bages in Frankreich und im Wingfield Art Festival in England. Illustration „Feminismo(os)“ Kulturmagazine Grial, Editorial Galaxy, Madrid, Spanien. Ausstellung u. Installation The Shining mit dem katalanischen Künstler R.C in der Kirche Ermita St. Baldiri, Friedhof in Port Lligat. Burlesque / Collages, Einzellausstellung im Erotic Museum Barcelona (Organisation Absis Art Gallery).

2017 – intervention mit der Arbeit Elvis, Dan & Charlie (Manson) singing the wonderful world of Christmas aus dem Zyklus American Eclipse in Graceland Mansion u. Grab von Elvis Presley in Memphis, Tennessee, USA. Das erste Jahr – Dozenten stellen aus, Gruppenausstellung u. Eröffnung der Kunstakademie Kalkar / Niederrhein. Katalog. Las Miniaturen in 3D, Einzelausstellung u. Projektion von Ealon im Kunstkonsortium in Braunschweig. Exklusiv-interview u. Fotoreportage, zusammen mit dem Künstler J.Lalanne für das Mercedes Benz Magazin, weltweite Ausgabe 2.2017. Kollektivausstellung 36 anys de Mini Print: una antologia de premis (Ausstellung der internationalen Preisträger) in der Biblioteca de Catalunya in Barcelona, Spanien. Kolletivausstellung L’altre Art (Absis Art Gallery) im Consell Comarcal de I’Alt Epordá in Figueres, Spanien.

2018 – Gruppenausstellung Collectors in der Galerie Waterbolk in Utrecht, Niederlanden. Produktion u. Regie Kurzfilm StarCruiser (englisch/schwedisch, 20min) mit der Suchle von Loos / Schweden, in Zusammenarbeit mit Kulturkossan, Schweden. Einzelausstellung MicroWorlds u. Filmvorführung (Premiere StarCruiser) im Konstafton u. Kommunhuset in Lyusdal in Schweden. Interview u. Bericht für TV svt, Schweden. Teilnahme an der internationalen Messe für moderne Kunsr Salon international d’art contemporain art3f (Katalog), Absis Art Gallery in Nantes, Frankreich. Gruppenausstellung in der Kunstakademie Kalkar. Teilnahme der Ausstellung Miniprint internacional de Cadaqués 2018 in Spanien, Frankreich u. England. Teilnahme der Jubiläumsausstellung 1993-2018 ARTi.G Kunst im Gefängnis in Vechta. Einzelausstellung u. Videokunst Burlesque 2.0, Absis Art Gallery und Chez Xefo Art Gallery in Barcellona, Spanien. Interview für TV Programm This is art (Obsesión), TV3 Spanien.

2019 – Einzellausstellung Cuentos paralelos, Galeria Juan Risso in Madrid, Spanien. Gruppenausstellung formatos pequenos, Galeria Juan Risso, Madrid. Einzelausstellung Reise zum Elfenbeinturm u. Projekt des Kurzfilm EALON in der Kunstgalerie Hof Nr.3 in Kalkar (Deutschland). Katalog. Berichterstattung TV wdr1 (Lokalzeit), PP u. WR Rundschau. SWAB BARCELONA CONTEMPORARY ART FAIR, presentiert von Pantocrátor Gallery (Berlin). Preis SWAB AWARD 2019, Fundació Lluis Coromina. Burlesque Valley, Einzelausstellung im B*MAI, Baqueira Village, Pyrenäen. Gruppenausstellung Absis Art Gallery, Eyre Square Christmas Market, Galway, Irland. Gruppenausstellung Siebdruck (Katalog) in der Kunstgalerie Kalkar.

2020 – Produtktion Kurzfilm New Blood Future, englisch, 6.20min. Gruppenausstellung im Studio 202 in Kalkar. Produktion Kurzfilm / Doku. Rauschhaus, deutsch-englisch, 7.30min. 40a Miniprint Internacional in Cadaques u. Pineda de Mar, Spanien, sowie Galeria Etang d’Art in Bages, Frankreich. Teilnahme an den Wettbewerben International Art Award Luxembourg und Beautiful Bizarre Art Prize, San Francisco, USA. Boxenstopp 1990-2020, Einzelausstellung (Retrospektive 30 Jahre), Malerei, Mischtechniken, Bilder in 2 und 3 Dimensionen, Video, im Kunst Konsortium in Braunschweig. Ausstellung zeitgenössische Grafik, in der Burg Boetzelaer in Kalkar-Appeldorn (Gruppenausstellung organisiert von Studio 202).

Privatsammlung in USA u. E.U

Offizielle Webseite von Daniel Zerbst: https://www.danielzerbst.com