we make art great again | exklusive künstler | CO2-neutral | versandkostenfrei

Die berühmtesten Lichtbild-Aufnahmen der Welt | GaGaGallery

Die berühmtesten Lichtbild-Aufnahmen der Welt

Den heutigen Beitrag widmen wir Momentaufnahmen, die Kult-Status haben – auch, wenn ihre Urheber*innen weitgehend unbekannt sind.

Lunch atop a Skyscraper
Dieses Foto entstand am 29. September 1932 als Werbeaufnahme für den Bau des Rockefeller Centers (heute ComcastBuilding). Es zeigt elf Arbeiter, die in schwindelerregender Höhe ihre Pausenbrote verzehren – ohne jegliche Sicherungsmaßnahmen. Nachdem es lange Zeit dem Fotografen Lewis Hine zugeschrieben wurde, gilt es heute als Werk seines Kollegen Charles Clyde Ebbets.

Ein russischer Soldat hisst die Flagge seines Heimatlandes auf dem Berliner Reichstag
Diese Aufnahme entstammt einer Serie von 36 Bildern, die der sowjetische Fotograf Jewgeni Cheldej am 02. Mai 1945 schoss. Sie dokumentieren einen Teil der „Schlacht um Berlin“ im Zweiten Weltkrieg. Das berühmteste Foto wurde zum Symbol des Sieges über den deutschen Faschismus.

V-J Day in Times Square
Am 14. August 1945 kapitulierte Japan bedingungslos vor den USA und beendete damit den Zweiten Weltkrieg. Die Freude darüber veranlasste einen Matrosen, die erste Frau in seiner Nähe zu küssen – eine ihm völlig unbekannte Krankenschwester. Zwei Fotografen fingen den Moment aus unterschiedlichen Perspektiven ein; die des deutsch-amerikanischen Reporters Alfred Eisenstaedt ist populärer.

Albert Einstein streckt Journalisten die Zunge heraus
Das Foto vom 14. März 1951 ist im Laufe der Jahre zu einem beliebten Motiv der Pop-Art geworden. Es zeigt den berühmten Physiker und Nobelpreisträger am Rande seiner Geburtstagsfeier, auf der er von zahlreichen Paparazzi bedrängt wurde. Als es ihm endgültig zu viel wurde, reagierte er wie zu sehen. Der betroffene Fotograf Arthur Sasse war ebenso verblüfft wie verärgert – und bald darauf weltberühmt, denn kein Geringerer als Albert Einstein selbst, sorgte für die Verbreitung des misslungenen Bildes.

Marilyn Monroe in dem U-Bahn-Schacht
Nicht nur die Pose auf diesem Foto ist weltberühmt geworden, sondern auch das Kleid, das Marilyn Monroe anlässlich der Werbeaufnahmen für einen Film trug. Es wurde 2011 für 4,6 Millionen Dollar versteigert. Als die Schauspielerin es am 15. September 1954 trug bzw. unten zu halten versuchte, entstand ein beachtlicher Menschenauflauf. Georg Zimbel hatte große Mühe, seine Aufgabe professionell zu absolvieren und wiederholte das Shooting später im Studio.

Guerrillero Heroico
Der „heldenhafte Guerilla-Kämpfer“, nach dem dieses Bild benannt wurde, ist Ernesto Guevara – ein Arzt, der unter seinem Spitznamen Che Geschichte schrieb. Die Aufnahme vom „schönen Rebell“ ist weltbekannt; ihr Urheber dagegen kaum. Sie stammt von Fotograf Alberto Korda, der den Revolutionär am 05. März 1960 in Kubas Hauptstadt Havanna ablichtete.

Sprung in die Freiheit
Diese Aufnahme gehört seit 2011 zum deutschen UNESCO-Weltdokumenterbe. Sie zeigt den Polizisten Conrad Schumannbeim titelgebenden Jump über einen Stacheldrahtzaun. Beider Aufgabe war es, die neu entstehende Grenze zwischen Ost- und Westberlin zu sichern. Am 15. August 1961 folgte der damals 19-Jährige einer spontanen Eingebung und der ungleich ältere Peter Leibing drückte auf den Auslöser.

Der erste Mensch auf dem Mond
Das Foto vom 20. Juli 1969 dokumentiert, wie ein Besatzungsmitglied der Apollo 11 den berühmten „Schritt für die Menschheit“ macht. Entgegen einer weit verbreiteten Annahme handelt es sich dabei nicht um Neil Armstrong, sondern um dessen Astronauten-Kollegen Edwin Aldrin – denn Armstrong stand hinter der Kamera.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Most Wanted

Bestseller

Die beliebtesten Produkte unserer Kunden.